Vereinschronik

  • Die Anfangsjahre

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: Im Jahre 1920 wurde der Sportverein Rülzheim von etwa 25 jungen, sportbegeisterten Männern aus der Taufe gehoben wurde. Man fand sich im späteren Vereinslokal zusammen und wählte August Wolff zum ersten Vorsitzenden des Vereins. Um Fußball spielen zu können, brauchte man selbstverständlich einen Sportplatz, …»» weiterlesen
  • Nach dem Krieg bis Ende der 50er

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: 1947 kam der 1. FC Kaiserslautern erstmals zu einem Freundschaftsspiel nach Rülzheim und schlug vor über 10.000 Zuschauern die Einheimischen mit 12:0. Der 1. FCK mit seinem Spielführer Fritz Walter zählte damals zu den besten deutschen Mannschaften überhaupt, und so war auch niemand über …»» weiterlesen
  • 1960 bis 1970

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: Bis zur Fertigstellung war das Gasthaus „Zum Waldhorn“ das Vereinslokal gewesen. Mitte 1960 konnte man dann voller Stolz ins eigene Vereinsheim einziehen – und der Stolz hatte auch seine Berechtigung, denn im ganzen Kreis und auch weit außerhalb besaß nur der SVR ein eigenes …»» weiterlesen
  • 1970 bis 1980

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: Rechtzeitig zum 50-jährigen Jubiläum 1970 wurde die neue Stadionanlage, die unter Bürgermeister Braun völlig neu umgebaut und gestaltet wurde, fertiggestellt. Zunächst wurde der alte DJK-Platz, bis dahin uneben und teilweise mit Gras bewachsen, in einen Tennenplatz umgewandelt. Eine Flutlichtanlage wurde installiert und der ganze …»» weiterlesen
  • 1980 bis 1990

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: Dank des Einsatzes und der Unterstützung der Mitglieder konnte diese erste Hürde erfolgreich genommen werden. Dieser erste Erfolg – auch in finanzieller Hinsicht – ermunterte die Vorstandschaft dazu, über den Bau eines neuen Clubhauses nachzudenken. Viele Sitzungen, Gespräche und Behördengänge waren notwendig, bevor die …»» weiterlesen
  • 1990 bis 2000

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: 1991 verlagerte sich das Geschehen wieder für einige Monate in die Mittlere Ortsstraße, denn im Juni wurde das Heimatfest erneut in der Ortsmitte veranstaltet und der Sportverein beteiligte sich auch hier wieder mit einer Römerschenke sowie am historischen Umzug mit einer Römergruppe mit Kampfwagen. …»» weiterlesen
  • 2000 bis heute

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: Aus rein geschäftlichen Gründen (Mitgliedsbeiträge, Zuschüsse usw.), machte sich die Leichtathletikabteilung im Jahre 2001 selbständig und gründete als LG Rülzheim einen eigenen Verein. Nach wie vor werden die Sportanlagen gemeinsam genutzt und zahlreiche LG-Mitglieder sind auch weiterhin Mitglied im Sportverein. Beide Vereine gehen sehr …»» weiterlesen
  • Alle Vereinsvorsitzende von 1920 bis heute

    Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein: (Nachfolgend sind alle Vorsitzenden des Sportvereins aufgeführt, soweit diese durch Unterlagen belegt werden können) Wolff, August 1920 bis 1928 Dr. Kahn, Edmund 1928 bis 1933 Herbott, Josef 1933 bis 1946* Leuthner, Karl 1946 bis 1949 Ludwig, Fritz 1949 bis 1950 Kirsch, Stefan 1950 bis …»» weiterlesen

Fritz Walter auf dem Weg zum fünften Treffer

Meistermannschaft 1965

A-Jugend 1966

Die C-Jugend in Schottland mit George Best

Fröhliche Runde im alten Clubhaus

Meistermannschaft 1975

Vorstandschaft 1979

Weihnachtsfeier 1979 - Ehrung verdienter Mitglieder

Ortsturnier im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums

AH-Mannschaft 1980

Empfang des Prinzenpaares Prinz Erhard und Prinzessin Ursula

Weihnachtsfeier 1988 mit Ehrungen

Spieler der 1.Mannschaft 1989

1.Mannschaft 1989/1990

SVR-Rentner bei der Stadionpflege (1)

Alle Teilnehmer nach der Siegerehrung

Stehend v.l.: Reinhold Böhmer, Gerhard Kühlwein, Jakob Frank, Hans Deutsch, Bernd Kuhn, Roland Kern, Karl-Heinz Sauerhöfer, Walter Dudenhöffer (Spielleiter)
Kniend v.l.: Hermann Baumgart (Spielertrainer), Heinz Strasser, Hans-Peter Mendel, Siegfried Heubel, Georg Lösch

2010: Aufstieg in die Bezirksliga

2014: Aufstieg in die Landesliga

Hinten von links: Trainer Freddy Heß, Co-Trainer Herbert Dörner, Spielleiter Wolfgang Dränkow, Physiotherapeut Jan Pauli ,Torwart-Trainer Rudi Glaser, Betreuer Sigfried Wünstel Mitte: Lukas Groß, Andreas Kuhn, Rene Lenhardt, Dennis Hoffmeister, Moritz Stock, Justin Schardt, Valentin Ion, Sascha Tolbert, Dominik Glaser Vorne: Rene Lenhardt, Florian Kuhn, Robin Dränkow, Florian Theobald, Sascha Pfirrmann , Marco Pfeifer, Paul Bumiller, Bünjamin Polat Auf dem Bild fehlen: Marc Socher, Benjamin Hörner und Gökhan Istanbullu

Gründungsmitglieder beim Anlegen des ersten Sportplatzes

Mannschaft um 1940

Der 1.FCK zu Gast beim SVR (1947)

Meistermannschaft 1962/1963

Ausflug der A- und B-Jugend des SVR 1964

Pokalendspiel der C-Jugend 1967 in Ingenheim

Vorspiel der A-Jugendmannschaften: 1.FCK - SVR 10:4

1.Mannschaft 1973

Meistermannschaft 1978

Die letzten noch lebenden Gründungsmitglieder vor dem 60-jährigen Jubiläum (1980)

Festbankett zur 60-Jahr-Feier in der Dampfnudel

Siegerehrung durch Landrat Stöckle, Bürgermeister Braun und Erich Gehrlein

Vorstandschaft 1987

Anstoß durch Prinzessin Ursula

Dacheindeckung beim Clubhausneubau

1.Mannschaft 1988/1989

1.Mannschaft 1990/1991

SVR-Rentner bei der Stadionpflege (2)

SVR 1b im Jahre 1969:
Stehend v.l.: Theo Gehrlein (Betreuer), Roland Kern, Reinhold Böhmer, Jakob Frank, Georg Lösch, Heinz Strasser, Hans Deutsch, Walter Dudenhöffer (Spielleiter), Hermann Baumgart (Spielertrainer)
Kniend v.l.: Günter Waidmann, Gerhard Kühlwein, Hans-Peter Mendel, Siegfried Heubel, Karl-Heinz Sauerhöfer, Bernd Kuhn

Ausschuß 2014

Hintere Reihe von links:
Walter Thurm, Thomas Jochim, Volker Fischer, August Seither, Siegfried Wünschel, Hans Mendel, Kurt Seelinger
Mittlere Reihe von links:
Michael Völkel, Georg Matan, Wolfgang Dränkow, Benjamin Kupper, Bernhard Johann, Gerhard Dörner, Frank Götz
Vordere Reihe von links:
Sebastian Hör, Reinhard Koch, Dieter Wolff, Anna Matan-Völkel, Jürgen Deutsch, Franz Pietruska

Vereinschronik

Sportverein Rülzheim 1920 e.V

Zusammengestellt und niedergeschrieben von Erich Gehrlein:

Tabellarisches Vereinsgeschehen von 1920 bis 2010

1920 Gründung des Sportverein Rülzheim 1920 e.V.

1921 Herstellung des DJK - Platzes

1923 Sieg im Staffellauf gegen den Pfalzmeister Ludwigshafen

1934 Herstellung des Sportplatzes an der Rheinzaberner Straße

1936 Meister der A - Klasse Vorderpfalz

1939 Einstellung des Sportbetriebes wegen Kriegsausbruch

1945 Wiederaufnahme der Vereinstätigkeiten und des Sportbetriebes

nach Kriegsende (Im Herbst 1945).

1947 Der 1.FC Kaiserslautern, mit Spielführer Fritz Walter, erstmals in Rülzheim

1951 Abstieg in die B - Klasse des Kreises (Gruppe Nord)

1952 Meister der B - Klasse und Wiederaufstieg in die A - Klasse Vorderpfalz

1956 Der erste Rasenplatz wird angelegt

1957 Gründung der Abteilung - "Alte Herren"

1959 Abstieg in die B - Klasse (Gruppe Nord)

Baubeginn - Clubhaus an der Rheinzaberner Straße

1960 Einweihung und Einzug in das neue Clubhaus

Erstes Rülzheimer Heimatfest mit SVR Beteiligung

1963 Meister der B - Klasse (Gruppe Nord) und Aufstieg in die A - Klasse Vorderpfalz

1967 Der 1.FC Kaiserslautern zum zweiten Mal Gast in Rülzheim

Der 1.FCK spielte gegen die Bundeswehrauswahl "Rote Jäger"

1968 Gründung der Abteilung - Leichtathletik

1970 Jubiläumsfeier - 50 Jahre SV Rülzheim 1920 e.V.

Stadioneinweihung

Jubiläumsspiel - Südpfalzauswahl gegen den 1.FC Kaiserslautern

Erste Leichtathletik Veranstaltung bei der Stadioneinweihung

1971 Intertoto Spiel im Rülzheimer Stadion - !.FCK gegen Trinec (Tschechoslowakei)

1973 Abstieg in die B - Klasse (Kreis Germersheim)

1974 1200 Jahrfeier auf dem Festwiesengelände

Mitwirkung am Umzug und am Festspiel als Römer

Der erste Volkslauf im Rülzheimer Wald (Abteilung Leichtathletik)

1975 Berufung für Maria Kögel in die 4x400 m Staffel der Junioren Nationalmannschaft

Meister der B - Klasse (Kreis Germersheim)

Aufstieg in die A - Klasse Süd

1977 Leichtathletik Abteilung baut auf die Jugend…. erstes Training für Schüler

Die ersten Volksläufer der Abteilung sind am Start

Abstieg in die B - Klasse (Kreis Germersheim)

1978 Erste überregionale Erfolge für Christian Wettstein - Pfalzrekord in der 3 x 1000 m Staffel der Herren

1979 Meister der B - Klasse (Kreis Germersheim)

Aufstieg in die A - Klasse Süd

Heimatfest im Ortskern - Sportverein mit Kickerschänke

1980 Jubiläumsfeier - 60 Jahre Sportverein Rülzheim 1920 e.V.

Beschlussfassung für den Clubhausneubau

Lauftreff für "Trimm Sportler" wird eingeführt

1982 Erteilung der Baugenehmigung

Bewilligung der Zuschüsse

1983 Baubeginn am neuen Clubhaus

1984 Einweihungsfeier - Neues Clubhaus" mit Festwoche

1985 Berufungen in Junioren Nationalmannschaft für Thomas Kreutz

Erste Rekorde für die Leichtathletin Britta Kreutz

1986 Abstieg in die B - Klasse (Kreis Germersheim)

1987 Kreispokalsieger der B - Klasse Germersheim

1988 Renovierung des alten Clubhauses

1989 Renovierung der Stadionanlage

Siebter Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Aktiven für Thomas Kreutz

1991 Teilnahme am Heimatfest und Umzug als Römer mit der Schänke "Taverne"

1992 Erneuerung der Barriere um den Tennenplatz

1993 Jubiläumsfeier 25 Jahre Leichtathletik

1994 Kreispokalsieger der B - Klasse Germersheim

Bezirkspokalsieger - Bezirk Vorderpfalz

Gerlinde Lenske beim Hallenländerkampf (Junioren) für Deutschland am Start

1995 Jubiläumsjahr - 75 Jahre SV Rülzheim 1920 e.V.

Teilnahme am Heimatfest mit Schänke

Meister der B - Klasse Germersheim

Aufstieg in die A - Klasse Süd

1999 1225 Jahrfeier der Gemeinde Rülzheim, Beteiligung am Umzug und Römerschänke

2001 Leichtathletikabteilung macht sich als LG Rülzheim selbständig

2005 50.Jahre Kulturgemeinde Rülzheim

Beteiligung am Umzug und WM-Schänke 1954

Stargast auf der "WM-Tribüne" - 54er Weltmeister Horst Eckel

2007 Renovierung SVR Clubhaus nach 25 Jahren Dauerbetrieb

Aufstieg der 1.und 2. Mannschaften

Beteiligung am Kleinfeld Kunstrasenplatz

2008 Für Volleyballfreunde wurde ein Spielfeld angelegt

Neue Terrasse am Clubhaus und Kinderspielplatz gebaut

2010 90 Jahrfeier mit zahlreichen Veranstaltungen

Jubiläumspiel SVR/Südpfalzauswahl gegen den Aufsteiger in die 1.Liga , 1.FC Kaiserslautern

Meister und Aufstieg in die Bezirksliga

50 Jahre Heimatfest in Rülzheim

Beteiligung des SVR mit einer Schänke und am Umzug

Erneute Teilnahme am Heimatfest mit einer SVR-Schänke und Mottogruppe beim Umzug

2011 Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte geht eine Damenmannschaft an den Start

Einweihung der neuen Flutlichtanlage (von 40 Lux auf 200 Lux erweitert)

Umbenennung des SVR Stadions "An der Rheinzaberner Straße" in "Peter Becht Stadion" (Ehrenmitglied und großer Sponsor des Vereins)

2012 Konzert der Kölner Kultband "Die Höhner" in der "Dampfnudel", Veranstalter der SV Rülzheim

Die erste Mannschaft kann sich mit einem vorderen Tabellenplatz in der starken Bezirksliga behaupten

2013 Relegation zur Landesliga Ost. Erst im dritten Spiel mußte man sich dem Vertreter aus Rheinhessen (SV Horchheim) nach Elfmeter schießen
geschlagen geben

Auszeichnung durch den DFB für leistungsorientierte Nachwuchs Förderung

2014 Größter sportlicher Erfolg mit dem Aufstieg in die Landesliga Ost.
In zwei Entscheidungsspielen konnte man sich gegen den Rheinhessen Vertreter Gau Odernheim erfolgreich durchsetzen

2015 Beide SVR Mannschaften (Landesliga Ost und Bezirksklasse Vorderpfalz) konnten die Saison mit Plätzen im oberen Tabellendrittel beenden

Einladung der Damenmannschaft zur Sportsendung "Flutlicht" wo man eine Szene aus "Tor des Monats" nachspielen durfte

Zum Heimatfest hatte der SVR zum Gegenbesuch eine Vertretung aus Schlesien , den LZS Bogacia eingelade, die sich auch beim Umzug
präsentierte

2016 Nach großen Problemen in der Kader Zusammenstellung und Mangel an Spielerinnen mußte die Mannschaft für den Spielbetrieb abgemeldet
werden

Die erste Mannschaft verpasste nach einer starken Saison nur ganz knapp die Relegation zur Verbandsliga, als man im letzten Spiel gegen die
Wormatia aus Worms,
in der 98. !! Spielminute noch den alles entscheidenden Gegentreffer hinnehmen musste.