Tag Archives: slider

13.08.17 – SVR II vs. SV Minfeld

IMG_4863_1

Turbulenter Sieg gegen starke Minfelder
hier gehts zu den Bildern!

Ein gleichermaßen eindrucksvolles wie ausgeglichenes Spiel auf gutem Niveau durften die rund 150 Zuschauer am zweiten Spieltag im Peter Becht Stadion betrachten. Mit Beginn der Partie zeigte sich bereits, dass hier zwei Teams auf Augenhöhe agieren und dies sollte sich über die komplette Spieldauer erstrecken. In den ersten 20 Minuten beanspruchten wir leichte Vorteile was Ballbesitz und Torchancen betraf, jedoch war Minfeld stets durch Konterfussball und lange Bälle auf Sturmspitze Julian Müller gefährlich. Den 1:0 Führungstreffer erzielten wir in der 10 Minute durch Adrian Faulhaber. Nach einem bereits geklärten Eckball, gelang die Kugel zu Faulhaber der im Strafraum plötzlich freistehend zum Ball kam und diesen überlegt am Torhüter vorbei einschob. Unmittelbar nach diesem Treffer hatten wir die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Nach einer sehenswerten Kombination über die Außenbahn drang Patrik Schuhmacher in den gegnerischen 16er ein und zog gegen den gut reagierenden Minfelder Keeper Schultz leider den Kürzeren. Nach einer rund zehn Minütigen Drangphase unsererseits schaffte es Minfeld wieder ins Spiel zu finden und erzielte nach einem Fehler unseres Defensivverbundes nicht unverdient noch vor der Pause das 1:1 durch Marvin Schöttinger (39. Spielminute). Der SVR ließ sich dadurch jedoch nicht beirren und nutzte die Halbzeitpause um neue Kräfte zu sammeln. Bereits in 50. Minute wurde Vitor Meskhi am Strafraum schön frei gespielt und erzielte den sehenswerten Treffer zum 2:1 für unsere Farben. Folgend entwickelte sich das gleiche, ausgeglichene Spiel wie in Halbzeit eins auch. Die 1b mit einem ticken mehr Ballbesitz und optischem Übergewicht, Minfeld defensiv gut Organisiert und jederzeit Torgefährlich über die starke Offensivabteilung. In der 64. Minute folgte der erneute Gleichstand, diesmal durch den eingewechselten Thomas Bartz, der sich nach einem Konter nicht lange bitten ließ und souverän vollstreckte. Doch auch nach diesem Gegentreffer arbeitete die Mannschaft weiterhin zielstrebig und Geduldig. In Minute 77 stellte Dennis Faust dann mit seinem zweiten Saisontreffer den 3:2 Endstand her. Nach einem Abpraller nutzte er „den zweiten Ball“ und drosch die Kugel aus rund 16 Metern ins Netz. In der Folge versuchte Minfeld mit aller Gewalt den Ausgleich zu erzielen, doch unsere Abwehr hielt den meisten Angriffen relativ souverän stand, bis zur 94. Minute…. Nach einem langen Befreiuungsschlag der Minfeld rutschte der Ball auf dem mittlerweile schwierigen Geläuf durch gleich mehrere Rülzheimer Füße und gelang letzten Endes zu Julian Müller der dynamisch in unseren Strafraum eindrang. In allerhöchster Not grätschte Adrian Faulhaber nach dem Ball, traf diesen, holte aber gleichzeitig auch den stürmenden Müller von den Beinen. Der unparteiische entschied sofort auf Strafstoß und es folgte den Emotionen der Partie entsprechend ein kurzes aber energisches Wortgefecht was letztendlich in einem Platzverweis für unseren Keeper Sandro Faulhaber endete. Der foulende Bruder Adrian zog sich das TW-Trikot über und passend zum ereignisreichen Match setzte er dem ganzen noch die Krone auf und hielt den von Fabian Seringer getretenen Elfer als würde er nichts anderes tun. Abpfiff – Emotionen Pur!

Fazit:

Der neutrale Zuschauer sah eine intensive, packende Partie auf einem guten Niveau beider Teams auf Augenhöhe. Die Szenen rund um die 90. Minute bildeten nochmal einen emotionalen Höhepunkt der auch mit dem nötigen Quäntchen Glück zu unseren Gunsten verlief. Ein hartes Stück Arbeit gegen einen starken Gegner der uns alles abverlangte. Bereits am kommenden Donnerstag gastieren wir zum Derby beim SV Olympia Rheinzabern. Anpfiff ist um 18.45 Uhr. Über Unterstützung unserer Anhänger würde sich das Team sehr freuen.


Simon Hartenstein

SVR – VfR Grünstadt 6:0 (4:0)

IMGP8575[1]

ERWARTUNGEN ÜBERERFÜLLT 

Das erste Saisonspiel der Lilanen war durch tagelangen Dauerregen in Gefahr geraten.
Erst wenige Minuten vor dem Anpfiff war der Wettergott gnädig. Alle atmeten auf, „es wird gespielt“.
Trotz des ungewissen Wetters, fanden sich 320 Zuschauer im Peter-Becht-Stadion ein.

Nur kurze Zeit tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Schon nach wenigen Minuten konnte der SVR seine Überlegenheit verdeutlichen. Paul Stock, die Sturmspitze der Lilanen, war in einer glänzenden Verfassung. Aus 18 Metern schoß er stramm und der Ball setzte auf dem naßen Rasen auf, so konnte der VfR-Torhüter den Ball nicht abwehren. Schon in der 5. Min. stand es 1:0. Nur wenige Minuten später, in der 24 Min., war es wieder Paul Stock, der einen zurück gelegten Ball zum 2:0 unter die Latte beförderte. Beinahe hätte Paul Stock einen lupenreinen Hattrick produzieren können. Nach einer tollen Einzelleistung setzte er den Ball nur knapp am Außenpfosten vorbei ins Leere.
Nur vier Min. später konnte Carsten Lutz steil geschickt werden. Er lief in den 16-er und setzte den Ball gekonnt ins kurze Eck zum 3:0 ins Netz. In dieser Phase konnten die Grünstadter keine nennenswerte Chance für sich verbuchen. SVR-Torhüter, Sascha Pfirrmann, war so gut wie arbeitslos. Durch ein Foul musste Rainer Vollmar verletzt das Feld verlassen. Für Ihn kam Andelo Srzentic auf die rechte Abwehrseite neu ins spiel. Robin Dränkow wechselte gleichzeitig auf die Linke Abwehrseite. 
Bevor der Halbzeitpfiff ertönte setzte der quirrlige Eric Kiefer den Ball zum 4:0 ins Netz. Die Überlegenheit des SVR war so drückend, dass Fans sogar zeitweise Mitleid mit den durchgehend sehr fairen Gästen verspührten. 
Zur Halbzeit sah man nur zufriedene Gesichter auf der Clubhausterrasse. 
Nach dem Wiederanpfiff hat die Mannschaft von Chef-Tainer Marco Weißgerber etwas zurückhaltender gespielt.
Prompt erarbeiteten sich die Gäste einige Tormöglichkeiten. in dieser Phase hätten sie den Anschlusstreffer mehr als verdient. 
Dann verließ Robin Dränkow den Platz, für ihn kam Rexhep Mustafa. Zehn Minuten später wurde er im Strafraum glänzend angespielt, er versenkte den Ball souverän zum 5:0 im Tor. Den Schlusspunkt setzte Andelo Srzentic, der von der rechten Außenbahn mit einem Fernschuss (30 Meter) den Torwart überlistete. Der Ball schlug bogenartig im langen Eck hinter dem Keeper zum 6:0 ein.

Fazit: Die Lilanen präsentierten sich professionell als ein harmonisches Team. In wenigen Wochen der Vorbereitung formte das Trainerteam eine schlagkräftige Truppe. Die Offiziellen aus Grünstadt sprachen vom Oberliganiveau. Jetzt gilt es für das Trainerteam alle bei Laune zu halten, vor allem diejenigen, die nicht zum Einsatz kamen. Alle müssen wieder auf den Boden der Realität zurück, damit das nächste Spiel in Worms nicht durch Überheblichkeit schief geht. Wir dürfen uns alle auf eine tolle und unterhaltsame Saison freuen.

Franz Pietruska

Bilder vom Spiel

Hermann Baumgart in seinem Element

Unbenannt.PNG

Das Ehrenmitglied und der Fotograf bei der Arbeit. 
Am Samstag, den 22.7. hat Hermann Baumgart wieder ein Mal alles durchfotografiert.
Seine Fotos werden für die kommende Saison als Marketing-Instrumente des SVR dienen.
Respekt für seine Leistung, in seinem Alter lehnen sich die meisten zurück und schauen nur noch zu.
Vielen Dank lieber Hermann.