Category Archives: Allgemein

SVR – Trainingsauftakt am Freitag, den 30.06.2017

DSC_4582

Die fußballfreie Zeit nähert sich dem Ende. Am Freitag, den 30.06.2017 um 19:00 Uhr ist der Trainingsauftakt
für die Saison 2017/18.
Folgende Testspiele sind terminiert.

Sonntag, 02.07.2017 um 18:00 Uhr : SVR – Jahn Zeiskam in Völkersweiler
Donnerstag. 06.07.2017 um ?? Uhr : SVR – SV Minfeld in Minfeld
Sonntag, 09.07.2017 um 15:15 Uhr : SVR – FSV Freimersheim in Freimersheim
Mittwoch, 12.07.2017 um 19:00 Uhr: SVR – TuS Knittelsheim in Oberhausen
Samstag, 15.07.2017 um 17:00 Uhr : SVR – FC Haßloch in Haßloch
Samstag, 22.07.2017 um 17:00 Uhr : SVR – SV Steinwenden in Dierbach
Mittwoch, 02.08.2017 um 19:00 Uhr: SVR – SG Rieschweiler in Annweiler

Am 05./06.08.2017 wird die 1. Verbandspokalrunde stattfinden.
Am 12./13.08.2017 startet der erste Spieltag der Saison 2017/18 .

Kaderplanung 1. Mannschaft Saison 2017/2018

DSC_4582[1]

Die Kaderplanung unserer 1. Mannschaft für die kommende Runde ist so gut wie abgeschlossen. Hier die Übersicht:

1. Neuzugang SVR I:

a

Andelo Szrentic
27 Jahre
Außenbahn Defensiv/Offensiv, Sturm
SC Hauenstein (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar)


2. Neuzugang:

a
Dominik Steinel
25 Jahre
Abwehr
TB Jahn Zeiskam (Verbandsliga Südwest)


3. Neuzugang:

a
Eric Kiefer
27 Jahre
Offensives Mittelfeld
TB Jahn Zeiskam (Verbandsliga Südwest)


4. Neuzugang:

a
Sascha Pfirrmann
39 Jahre
Torwarttrainer / Torhüter
FC Phönix Bellheim (Kreisliga Ost)


5. Neuzugang:

a
Carsten Lutz
24 Jahre
Offensives Mittelfeld, Sturm
KSC II (Oberliga Baden-Württemberg)


6. Neuzugang:

a
Vitor Meskhi
17 Jahre
Mittelfeld
FC Speyer (A-Junioren Regionalliga Südwest)


7. Neuzugang:

a
Martin Kramer
24 Jahre
Abwehr
SV Mörsch (Verbandsliga Südbaden)


Abgänge:

a
Pascal Boudgoust
zukünftiger Verein: SV Büchelberg

a
Jan Ößwein
zukünftiger Verein: TSG Jockgrim

a
Dominik Werling
zukünftiger Verein: unbekannt

a
Marcel Züchel
zukünftiger Verein: TuS Schaidt

a
Manuel Sachs
zukünftiger Verein: SV Büchelberg (bereits seit Winter)

a
Nicolai Eßwein
zukünftiger Verein: beruflicher Wechsel Raum Stuttgart

Kaderplanung 2. Mannschaft Saison 2017/2018

Bild[1]

Die Kaderplanung unserer 2. Mannschaft für die kommende Runde ist abgeschlossen. Hier die Übersicht:

1. Neuzugang SVR II:

a

Modesta Naganamodel
22 Jahre
Stürmer
FC Neupotz (Kreisliga Ost)


2. Neuzugang:

a

Patrick Shane Nolan
18 Jahre
Außenbahn Offensiv
TSG Jockgrim (A-Jugend)


3. Neuzugang:

a
Patrik Schuhmacher
26 Jahre
Sturm
TuS Hördt (Kreisliga Ost)


4. Neuzugang:

a
Patrick Gumbrecht
24 Jahre
Außenbahn Offensiv
TSV Lingenfeld (A-Klasse Rhein-Mittelhardt)


5. Neuzugang:

a
Serkan Durgut
18 Jahre
Außenbahn Offensiv
JFV Ganerb (A-Jugend)


6. Neuzugang:

a
Gervyl Ngoupende
18 Jahre
Sturm
Afrika (bereits seit März im Kader)


7. Neuzugang:

a
Tobias Schof
35 Jahre
Co-Trainer
SV Hagenbach


8. Neuzugang:

a
Dennis Ramis
28 Jahre
Mittelfeld
FC Phönix Bellheim (bereits im Winter)


Abgänge:

a
Patrick Vollmann
zukünftiger Verein: VfB Hochstadt

a
Dominik Kupper
zukünftiger Verein: TSV Lingenfeld

a
Henry Harder
zukünftiger Verein: TuS Knittelsheim

a
Julian Großhans
zukünftiger Verein: TuS Knittelsheim

a
Marcel Geis
zukünftiger Verein: SV Herxheimweyher (bereits seit März)

Die 1b sagt Danke!

18700510_1535520429856625_514398734380827585_o

Am vergangenen Wochenende fand zum Saisonabschluss unser traditionelles Grillfest auf der heimischen Clubhausterrasse des SVR statt. Neben den reichlichen Köstlichkeiten der Metzgerei Martin sowie der Bäckerei Harder war das DFB-Pokalfinale eines der Programmpunkte des Abends. In diesem Rahmen begrüßten wir dieses Jahr erstmalig unsere neu gegründete Sponsorengruppe die unser Mitspieler Danny Albrecht in mühevoller Arbeit ins Leben gerufen hat und die uns in dieser Saison sensationell Unterstützte. Als kleines Dankeschön, zusätzlich zur Einladung erhielten alle Gönner noch ein persönliches Präsent unserer Truppe. Auch auf diesem Weg möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei allen Fans, Freunden, Kritikern und 1b-interessierten dafür bedanken, dass ihr uns in der abgelaufenen Saison begleitet habt. Wir machen jetzt erstmal Ferien auf Mallorca und ab Juli heißt es wieder Gas geben für eine Erfolgreiche Saison 17/18

TuS Altleiningen – SVR 5:4 (2:3)

IMGP8270

Letztes Saisonspiel ohne Erfolg

Nach dem letzten Saisonspiel beim TUS Altleiningen gingen die Lilanen mit gesenkten Köpfen vom Platz.
Die Heimmannschaft hat der SVR-Truppe alles abverlangt. Sie spielten, als ob sie noch eine Chance gehabt hätten Meister zu werden.
Die überaus harte und aggressive Gangart hatte alle überrascht.
Das Spiel fing für das Team aus Rülzheim super an, gleich in der 5 Min. konnte sich Moritz Stock durchsetzen und das 0:1 erzielen.
Im Gegenzug erzielte Patrick Coenen den Ausgleich, wenig später wurde Moritz Stock vom Torwart im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte Rexhep Mustafa souverän. Und es ging torreich weiter. In der 21. Min. setzte sich wieder Moritz Stock frech und sehr gekonnt durch umspielte vier Abwehrspieler und schoß das Leder ins lange Eck zum 1:3. Die SVR-Fans glaubten, jetzt sei alles gelaufen. das Gegenteil war der Fall. In der 30 Min. konnte wieder der torgefährlichste TUS-Spieler Coenen den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen.
Das war auch der Pausenstand.

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Rülzheimer etwas wenig nach vorne gearbeitet, promt wurden sie bestraft und es fiel in der 58 Min. der Ausgleich zum 3:3. Die Heimmannschaft  ging weiter sehr hart zur Sache. Der Schiri war teilweise nicht mehr Herr der Lage. Diskutierte mit den Zuschauern und Spielern. Es war kein guter Tag für den Schiedsrichter Matthias Fuchs. So fällte er auch einige sehr umstrittene Entscheidungen zu Ungunsten der Lilanen. In der 73. Min. konnte der TUS sogar das 4:3. erzielen. Jetzt war das Spiel völlig zerfahren und durch noch mehr Fouls unterbrochen. Dann hämmerte Paul Stock aus 20 Metern den Ball unhaltbar unter die Latte. Und es stand 4:4.
Trotz Unterzahl (Platzverweis nach Gelb/Rot), waren die Altleininger weiter sehr aggressiv. Mit sehr hohem Aufwand gewannen sie am Ende das Match mit 5:4.

Fazit:
Die Niederlage war ohne Bedeutung, weil die Konkurrenz gewonnen hat, somit hätte dieser Auswärtssieg auch nichts gebracht.
Anzumerken ist noch, dass die Spieler der SVR II ihre Sache sehr gut gemacht haben. Sie ersetzten die etatmäßigen Spieler, P. Brechtel, Socher, Istanbullu, Krucker, Vollmar, Dränkow, M. Brechtel, Boudgoust und Benneter. Eingesprungen sind von der „Zweiten“: Henninger & Faulhaber und drei weitere Spieler (Beqirai, Tolbert, Diener), die auf der Bank Platz nahmen.

Bericht: Franz Pietruska

Bilder vom Spiel

14.05.17 – SVR II vs. SV Minfeld

IMG_3226_1_1

Charakterstarke 1b belohnt sich mit einem Punkt

hier geht’s zu den Bildern…

Zum letzten Heimspiel der Saison musste die zweite Garnitur des SVR ganze 10 Ausfälle kompensieren und trat mit einer Rumpfmannschaft gegen offensivstarke Minfelder an. Unsere Konzentration lag darauf aus einer gut organisierten Defensive immer wieder schnell Richtung Gästegehäuse zu spielen was uns mit Beginn der Partie auch ganz gut gelingen sollte. Das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt, sodass sehenswerte Torchancen Mangelware darstellten. Nach einem Fehlpass in unserer Vorwärtsbewegung eroberte Mark Ihrig den Ball, konnte ungehindert in Richtung unseres 16ers marschieren und sein beherzter Schuss aus rund 20 Metern landete zentimetergenau neben dem Innenpfosten im Netz (15. Minute). Eigentlich ein Tor aus heiterem Himmel von dem sich die Mannschaft erstmal erholen musste. Die ausgeglichene und weitestgehend ereignislose erste Halbzeit endete nach genau 45 Minuten mit dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Alexander Walther. An dieser Stelle möchten wir noch die besten Genesungswünsche an den Minfelder Sven Gemar richten, der nach einem unnötigen Foul unsererseits ausgewechselt werden musste. Wir drücken die Daumen, dass nichts schlimmeres passiert ist. Nach dem Seitenwechsel zeigten wir eine etwas energischere Körpersprache und man merkte dem Team an, dass es unbedingt den Ausgleich herstellen wollte. Die Landesligareserve nahm mit zunehmender Dauer der Begegnung mehr und mehr das Heft in die Hand und Minfeld bestach durch einige Konter über den agilen und stets gefährlichen Julian Müller. Hier zeichnete sich immer wieder unser Keeper Sandro Faulhaber aus, der sich einmal mehr als starker Rückhalt bewies. Nach mehreren vergebenen Torabschlüssen unsererseits war es dann in der 88. Minute Sascha Tolbert der sich gegen mehrere Minfelder durchsetzte und im Strafraum vom SVM Torhüter zu Fall gebracht wurde. Der unparteiische zeigte nach kurzer Überlegung auf den Punkt – kann man so geben, muss man aber nicht. Dennis Faust übernahm die Verantwortung und versenkte die Kugel souverän zum verdienten 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis und einem Punkt in der Tasche verabschiedet sich die 1b vor dem heimischen Publikum aus der Saison 16/17. Nächste Woche geht es im letzten Spiel der Meisterschaftsrunde zum abstiegsgefährdeten ASV Landau.

Fazit:

Die Mannschaft musste sehr viele Ausfälle ersetzen, schaffte es aber dennoch die fehlende Qualität durch Einsatzbereitschaft, Wille und Leidenschaft zu ersetzen. Trotz der frühen Führung durch Minfeld gaben sich die Jungs zu keiner Zeit auf und zeigten eine mehr als beherzte Leistung. Den Punkt in den Schlussminuten der Partie hat sich die Truppe redlich verdient und war die verdiente Belohnung für den dargebotenen Auftritt. Anpfiff zu unserem letzten Rundenspiel in Landau ist am kommenden Sonntag, 21.05.2017 um 15.00 Uhr.


Simon Hartenstein

SVR – SVW Mainz 5:1 (1:0)

IMGP8114

Mainz Weisenau abgefertigt -klarer Sieg im letzten Heimspiel

Der Drittletzte der Tabelle aus Mainz stemmte sich eine halbe Stunde vehement gegen eine Niederlage.
Sporadisch hatten die Gäste ganze zwei Möglichkeiten im ersten Durchgang. Der SVR spielte und kombinierte gefällig und gekonnt. Der Torerfolg wollte in dieser Phase aber nicht gelingen. Erst nach einem Freistoß von Socher in der 30 Min. zappelte der Ball im Netz der Gäste.Der Schiri erkannte aber auf Abseits. In der 42.min. dann aber doch die 1:0 Führung, nachdem Gökhan Istanbullu nach einem Foulspiel an Moritz Stock den Elfmeter sicher verwandeln konnte. Bei dem Elfer zog sich Istanbullu aber eine Zerrung zu, sodaß er nicht weiter spielen konnte. Für ihn eingewechselt wurde Daniel Henninger.
Nach der Pause lief es für den SVR wie geschmiert. Die Torfabrik kam auf Touren. Das 2:0 köpfte Raphael Gehrlein in der 50.min. nach einem Bittner-Eckball. In der 66.min. spielte Daniel Geiger Moritz Stock frei und dieser ließ dem Gästekeeper beim 3:0 nach Alleingang keine Chance. In der 66.min. dann das vielumjubelte 4:0 durch Daniel Geiger nach einem satten 16 m-Schuß. Die Freude war groß, denn es war Geigers 1. Treffer für den SVR. Michael Bittner erhöhte noch durch einen präzisen Schuß von der Strafraumgrenze auf 5:0. Der Gegentreffer zum 5:1 in der 80.min. war nur noch Schönheitskosmetik für SVW Mainz. Über die gesamte Spielzeit hinweg war der SVR die eindeutig bessere Mannschaft und so fiel der Sieg auch in dieser Höhe verdient aus.

Fazit:
Leider hat der SVR im Jahr 2017 nach der Winterpause einige Spiele verschlafen bzw. verloren. Aufgrund der letzten Siegesserie (6 Siege in Folge) bleibt aber noch ein kleiner Funke Hoffnung auf einen Relegationsplatz. In diesem Fall käme es im letzten Saisonspiel bei einem Unentschieden von Worms gegen Schiferstadt und gleichzeitigem Sieg des SVR in Altleiningen noch zu einem Entscheidungsspiel um Platz 2 zwischen dem SVR und Wormatia Worms II.

Bilder vom Spiel

07.05.17 – SVR II vs. FC Insheim

IMG_2991_1

hier gehts zu den Bildern!

Torloses Remis

In dieser Partie musste man feststellen, dass es für beide Teams eigentlich nur noch um die goldene Ananas ging. Über das gesamte Spiel betrachtet sah der neutrale Zuschauer eine Begegnung auf einem guten Niveau, allerdings mit sehr wenigen Torszenen über die gesamten 90 Minuten. Für Insheim traf Simsek nur den Pfosten und Bayer bei seinem sehenswerten Abschluss das Aussennetz. Für unsere Farben hatte Elvis Beqiraj die beste Chance auf einen Treffer. Nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen setzte Elvis den Ball leider nur knapp neben den Pfosten. So endete die rundum ausgeglichene Partie mit einem gerechten Unentschieden.


Simon Hartenstein

SVR – SV Geinsheim 3:0 (2:0)

geinsheim

Souveräner Sieg am Freitagabend

Bei schönem Fußballwetter und einer ordentlichen Kulisse von 300 Zuschauern konnte unser Team am Freitagabend gegen Geinsheim den fünften Sieg in Folge einfahren. Somit ist unglaublicherweise immer noch die Chance auf den 2. Platz der Tabelle gegeben.
Schon früh in der Partie wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Ein schon im Seitenaus geglaubter Ball wurde von Moritz Stock noch erlaufen, dieser flankte den Ball mustergültig auf den Kopf seines Bruders Paul, der diesen wuchtig im Torwinkel versenkte. Dem SVR war von Beginn an anzusehen, dass sie konzentriert und engagiert in das Spiel gingen und es nur einen Sieger an diesem Tag geben darf. Die Folge dessen war auch das 2:0 für das Team um Spielertrainer Marco Weissgerber. Rexhep Mustafa eroberte durch gutes Pressing den Ball, spielte weiter auf Paul Stock, der seinen Bruder Moritz super in Szene setzte. Dieser umkurvte Geinsheims Keeper Schindler und schob die Kugel ins leere Tor. Kurze Zeit später setzte der spielfreudige Patrick Brechtel einen Freistoß an den Pfosten. Raphael Gehrlein scheiterte kurz darauf nach Freistoßflanke Brechtel am glänzend parierenden Schindler. Den Schlusspunkt einer glänzenden Anfangsphase setze Daniel Geiger, als er nach einer Ecke knapp am Torwinkler vorbei köpfte. Nach diesem Beginn fing der SVR nun an, dass Spiel zu verwalten und erspielte sich nur noch wenige Torchancen. Unkonzentriertheiten  traten auf, die Abstände wurden größer und das Spiel verflachte. Geinsheim fand kein Mittel und kam nicht zu einer Torchance. Somit ging es mit der 2:0 Führung in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Der SVR dominierte das Spiel, ohne sich nennenswerte Torchancen zu erspielen. Erst ab der 60. Minute wurde unser Team wieder aktiver. Resultierend daraus entsprang das 3:0. Daniel Geiger setzte sich mustergültig im Strafraum der Geinsheimer durch und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Gökhan Istanbullu schnappte sich die Kugel, schickte Schindler in die falsche Ecke und verwandelte den Strafstoß. Nun waren auch alle Hoffnungen auf einen Anschlusstreffer der Geinsheimer hinüber und das Spiel verflachte wieder. Unser Team brachte die Führung souverän über die Zeit und feierte am Freitagabend einen hochverdienten Sieg.

Fazit: Ein nicht immer spannendes Spiel, jedoch war der Sieg für unseren SVR hoch verdient und zu keiner Phase gefährdet, da  das Team über weite Strecken kompakt agierte und Geinsheim nicht zu einer nennenswerten Torchance kommen ließ. Auch solche Spiele müssen in der brisanten Schlussphase einer Saison erst einmal gewonnen werden. Es darf nun weiter gehofft und gebangt werden, ob es tatsächlich für den 2. Platz reicht, nachdem vor einigen Wochen kein Mensch daran geglaubt hatte. So kann es weiter gehen…

Bericht:
Marc Socher

Bilder vom Spiel

1 2 3 15