14.05.17 – SVR II vs. SV Minfeld

IMG_3226_1_1

Charakterstarke 1b belohnt sich mit einem Punkt

hier geht’s zu den Bildern…

Zum letzten Heimspiel der Saison musste die zweite Garnitur des SVR ganze 10 Ausfälle kompensieren und trat mit einer Rumpfmannschaft gegen offensivstarke Minfelder an. Unsere Konzentration lag darauf aus einer gut organisierten Defensive immer wieder schnell Richtung Gästegehäuse zu spielen was uns mit Beginn der Partie auch ganz gut gelingen sollte. Das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt, sodass sehenswerte Torchancen Mangelware darstellten. Nach einem Fehlpass in unserer Vorwärtsbewegung eroberte Mark Ihrig den Ball, konnte ungehindert in Richtung unseres 16ers marschieren und sein beherzter Schuss aus rund 20 Metern landete zentimetergenau neben dem Innenpfosten im Netz (15. Minute). Eigentlich ein Tor aus heiterem Himmel von dem sich die Mannschaft erstmal erholen musste. Die ausgeglichene und weitestgehend ereignislose erste Halbzeit endete nach genau 45 Minuten mit dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Alexander Walther. An dieser Stelle möchten wir noch die besten Genesungswünsche an den Minfelder Sven Gemar richten, der nach einem unnötigen Foul unsererseits ausgewechselt werden musste. Wir drücken die Daumen, dass nichts schlimmeres passiert ist. Nach dem Seitenwechsel zeigten wir eine etwas energischere Körpersprache und man merkte dem Team an, dass es unbedingt den Ausgleich herstellen wollte. Die Landesligareserve nahm mit zunehmender Dauer der Begegnung mehr und mehr das Heft in die Hand und Minfeld bestach durch einige Konter über den agilen und stets gefährlichen Julian Müller. Hier zeichnete sich immer wieder unser Keeper Sandro Faulhaber aus, der sich einmal mehr als starker Rückhalt bewies. Nach mehreren vergebenen Torabschlüssen unsererseits war es dann in der 88. Minute Sascha Tolbert der sich gegen mehrere Minfelder durchsetzte und im Strafraum vom SVM Torhüter zu Fall gebracht wurde. Der unparteiische zeigte nach kurzer Überlegung auf den Punkt – kann man so geben, muss man aber nicht. Dennis Faust übernahm die Verantwortung und versenkte die Kugel souverän zum verdienten 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis und einem Punkt in der Tasche verabschiedet sich die 1b vor dem heimischen Publikum aus der Saison 16/17. Nächste Woche geht es im letzten Spiel der Meisterschaftsrunde zum abstiegsgefährdeten ASV Landau.

Fazit:

Die Mannschaft musste sehr viele Ausfälle ersetzen, schaffte es aber dennoch die fehlende Qualität durch Einsatzbereitschaft, Wille und Leidenschaft zu ersetzen. Trotz der frühen Führung durch Minfeld gaben sich die Jungs zu keiner Zeit auf und zeigten eine mehr als beherzte Leistung. Den Punkt in den Schlussminuten der Partie hat sich die Truppe redlich verdient und war die verdiente Belohnung für den dargebotenen Auftritt. Anpfiff zu unserem letzten Rundenspiel in Landau ist am kommenden Sonntag, 21.05.2017 um 15.00 Uhr.


Simon Hartenstein