BSC Oppau – SVR 1:4 (0:2)

Version 2

Oppau schwächt sich selbst – Rülzheim im Schongang zum Sieg.

Anders, als die Jahre zuvor hatte der SVR beim BSC Oppau klar überzeugt und hochverdient gewonnen.
Das Team, mit Weißgerber, Vollmar und Patrick Brechtel, diesmal wieder von Anfang an auf dem Rasen, war unverändert, genau so wie aus den vorhergehenden erfolgreichen Spielen, eingelaufen.
Die 4-4-2 Aufstellung funktioniert seit einigen Wochen prächtig.
So konnte Moritz Stock bereits in der 9. Min. das 0:1 per Kopf erzielen.
Leider musste Marco Krucker das Feld bereits in der 20. Min. vorzeitig, nach einer schweren Muskelverletzung, verlassen. Für Ihn kam der Wiedergenesene  Daniel Geiger ins Spiel.
Noch vor dem Halbzeitpfiff köpfte aus kurzer Distanz Raphael Gehrlein das 0:2.
Gleich nach dem Wiederanpfiff war es wieder Moritz Stock, der zum dritten Mal den Ball im Netz versenkte.
Die Lilanen haben etwas verhaltener gespielt und wurden dafür auch sofort bestraft. Nach einer kurzen Aufbäumphase konnten sie durch Michele Randazzo auf 1:3 verkürzen. Sie schwächten sich aber selbsverschuldet eine Viertelstunde vor dem Ende. Durch Tätlichkeiten musste der Schiri gleich zwei BSC-Spieler des Feldes verweisen.
Nun spulten die Rülzheimer das Spiel kaltschnäuzig zu Ende. In der 86. min. konnte Paul Stock mit dem 1:4 den Schlusspunkt setzen.
Marco Krucker, der eine halbe Stunde nach dem Spiel wieder vom Krankenhaus zurück kommen konnte, meldete einen Muskelriss und fällt damit bis zum Ende der laufenden Saison aus.
Fazit:
Das siegreiche Team, das aus der Not, vor drei Wochen, geboren wurde, gewann zum vierten Mal in Folge klar und deutlich. Nun kamen auch die „Langzeitverletzten“ Geiger und Socher wieder ins Team zurück und fanden sofort vollen Anschluss. Das lässt trotz der schweren Verletzung von Krucker hoffen, dass noch drei Siege eingefahren werden können. Die Spannung bleibt wohl bis zum letzten Spieltag erhalten.

Es spielten:
Gadinger, Weißgerber, Vollmar, Gehrlein, Istanbullu, Krucker, P. Brechtel, Bittner, Mustafa, M. Stock, P. Stock
Eingewechselt wurden:
Geiger für Krucker in der 20. Min.
Socher für Vollmar in der 60. min.
Beqiraj für Mustafa in der 80. Min.
Auf der Bank:
Züchel und Karn

Bilder vom Spiel