15.04.17 – Knittelsheim vs. SVR II

IMG_2685_1

Niederlage beim TuS

zu den Bildern geht’s hier

Am Ostersamstag bestritten wir die Nachholpartie gegen den TuS Knittelsheim welche bereits im Vorjahr, dem unbespielbaren Rasenplatz geschuldet, ausgefallen war. Mit Anpfiff der Partie begannen die Hausherren sehr druckvoll und versuchten unsere Abwehr sofort zu Fehler zu zwingen. Hier merkte man deutlich, dass Knittelsheim aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz steht und diesem wurde die Heimelf auch vollumfänglich gerecht. Nachdem wir diese Phase unbeschadet überstanden hatten waren wir wesentlich besser im Spiel und fortan auch auf Augenhöhe zum designierten Relegationsteilnehmer. Es entwickelte sich eine Partie zweier Mannschaften die sich nichts zu schenken hatten, geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und einigen schönen Spielzügen auf beiden Seiten die jedoch allesamt nicht den Weg ins Tor fanden. Trotz einiger guter Vorstöße gab es für die rund 180 Zuschauer jedoch nur wenige „richtige Torchancen“ zu sehen, was auch der beiden gut sortierten Abwehrreihen zuzuschreiben ist. Dies sollte sich jedoch kurz nach Wiederanpfiff in der zweiten Halbzeit ändern. Bereits in der 49. Minute ließ Ferraouni unserem Torhüter Dennis Karn keine Abwehrchance und traf zum 1:0 aus Knittelsheimer Sicht nachdem er durch Lukas Bosch sehr schön frei gespielt wurde. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch jedoch nicht aus der Bahn werfen und setzte an der konzentrierten Leistung der ersten Halbzeit nahtlos an. Beide Mannschaften zeigten weiterhin eine engagierte, kämpferische Leistung sodass die zweite Spielhälfte fast ein Ebenbild des ersten Durchgangs war. Mit zunehmender Dauer der Partie zeigte sich jedoch mehr und mehr dass unsere Angriffsbemühungen an diesem Tag zu nichts zählbarem führen sollten. Gegen den Abwehrverbund sowie die ständig gefährlichen Konter der Knittelsheimer fanden wir einfach nicht die notwendigen Mittel um den Ausgleich zu erzielen. So war es Michael Meyer vorbehalten mit einem satten Schuss aus rund 20 Metern auf 2:0 zu erhöhen (78. Minute) welcher gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Fazit
Wir konnten an diesem Spieltag völlig befreit aufspielen und das hat die Mannschaft auch gemacht. Die Jungs haben gegen einen starken TuS eine leidenschaftliche und überzeugende Leistung erbracht, mussten sich letzten Endes jedoch der Qualität des Gastgebers geschlagen geben. Trotz allem war das die richtige Antwort auf die durchwachsene Leistung der Vorwoche. Nun geht der Blick Richtung Sonntag, denn da erwarten wir die Olympioniken aus Rheinzabern zum Derby. Anpfiff am 23.04.17 ist um 13.00 Uhr im Peter Becht Stadion


Simon Hartenstein