13.11.16 – SVR II vs. FSV Freimersheim

img_0485_1

SIEG!
hier gehts zu den Bildern
Zum ersten Spiel der Rückrunde empfingen wir zum Flutlichtspiel den FSV Freimersheim zu Hause im Peter Becht Stadion. Der FSV steht nach der Vorrunde als souveräner Tabellenführer mit 8 Punkten an der Spitze der A-Klasse und bewies sich als sehr spielstarke und Offensiv agierende Mannschaft. Mit Beginn der Partie übernahm Freimersheim das Ruder und beanspruchte viel Ballbesitz für sich. Die ersten 20 Minuten entwickelte sich ein sehr taktikgeprägtes Spiel, das auf Fehler des anderen wartete um der Partie eine entsprechende Richtung zu geben. Der Spitzenreiter kam in Halbzeit eins durch mehrere gute individuelle Aktionen zum Torabschluss, jedoch fand die Kugel nicht den Weg in unser Gehäuse. Die beste Aktion hatte Safak Metin mit einem Pfostenschuss in der 30. Minute. Die Mannschaft in Lila war zu jederzeit konzentriert und sehr präsent in der eigenen Hälfte. Ebenso bestach das Team immer wieder durch gut vorgetragene Konter die jedoch allesamt im Abschluss zu harmlos waren. Viele Ballaktionen unsererseits zeigten aber auch den Respekt vor Freimersheim, welcher sich in einigen nervösen Handlungen widerspiegelte. So tauschte man nach intensiven 45 Minuten mit 0:0 die Seiten – Zeit zum durchschnaufen und ein paar wenige taktische Korrekturen vorzunehmen. Nach dem Pausentee entwickelte sich ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Freimersheim verzeichnete nicht mehr so viel Ballbesitz und die Landesligareserve stellte die gegnerische Abwehr eins ums andere Mal vor Herausforderungen. Die Jungs zogen konsequent ihre Marschrichtung durch und zeigten vor allem auch spielerische Qualitäten. In der 72. Spielminute war es dann doch der FSV, der nach abseitsverdächtiger Position in Führung gehen konnte. Nach einem durchgesteckten Ball in den 16er schloss Hartweck die Aktion zum 0:1 für seine Farben ab. Im Anschluss setzte der SVR alles auf eine Karte und ackerte um irgendwie noch den Ausgleich zu erzielen. Dieser sollte in der 82. Minute fallen. Der aufgerückte Sascha Tolbert stieg nach einem Freistoss von Rexhep Mustafa am höchsten und nickte das Runde zum umjubelten Ausgleich in das Eckige. Sichtlich geschockt von diesem Gegentreffer wollte Freimersheim unbedingt den nächsten Treffer markieren und setzte voll auf Offensive. Mit geduldiger und jederzeit konsequenter Defensivarbeit schaffte es die Mannschaft um Kapitän Adrian Faulhaber sich gegen die anrollenden Angriffe des FSV zu wehren. 88. Minute, ein Konter unsererseits konnte von der gegnerischen Abwehr nicht konsequent genug geklärt werden, sodass der eingewechselte Danny Albrecht an den Ball kam. Dieser setzte sich gegen einen FSV Verteidiger durch und nagelte den Ball in Richtung Gästegehäuse. Torwart Huppert sah bei seinem Abwehrversuch etwas unglücklich aus und im nächsten Moment rannte die lilane Jubeltraube zum Siegtorschützen Albrecht. Nach der fast siebenminütigen Nachspielzeit pfiff der unparteiische die Begegnung ab und die Überraschung war perfekt.

Fazit:

Wir sind in diese Partie gegangen mit dem absoluten Willen so unangenehm wie möglich zu sein und dadurch dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Respekt davor, mit welcher Leidenschaft und spielerischer Qualität sich die Mannschaft den Sieg erarbeitet hat. Besonders nach dem Gegentreffer in den letzten 15 Minuten hat die Truppe niemals aufgegeben und damit die Partie gedreht. Unsere taktische Marschrichtung ist über weite Strecken des Spiels aufgegangen. Diese Tatsache und die Durchschlagskraft bei beiden Treffern waren diesmal der Schlüssel zum Erfolg gegen einen starken Gegner. Bevor wir am kommenden Sonntag zum Derby nach Bellheim fahren bestreiten wir am Donnerstag, 17.11.16 das Nachholspiel gegen den ASV Landau zu Hause im Peter Becht Stadion. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.


Simon Hartenstein