Geinsheim – SVR 0:1 (0:0)

bild

Knapper aber hochverdienter erster Auswärtssieg

Etwa 200 Zuschauer sahen ein sehr gutes und sehr spannendes Landesligaspiel.
Im ersten Durchgang spielten die Lilanen einen attraktiven Fußball. Die Geinsheimer standen sehr stabil und kompakt hinten drin. Trotz einer hohen spielerischen Überlegenheit konnten die Männer von Marco Weißgerber die Abwehr der Gastgeber nicht knacken. In der 30. Min. konnte Dränkow eine hervorragend getimete Flanke von Werling per Kopfball auf das Gehäuse der Geinsheimer bringen. Der Torwart stand aber genau richtig und hielt den Ball fest.
Die Abwehr der Hausherren war in dieser Phase stets hell wach. So ging es mit einem 0:0 zur Pause.

Nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit machten die Rülzheimer mächtig Druck und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten. Die Chancen häuften sich in Abständen von nur wenigen Minuten.
M. Bittner konnten drei Gegenspieler umkurven und schoß mit links, aus etwa 25 Metern, an die Latte.
In der 75. Min. führte Krucker den Ball sicher und übergab an P. Brechtel, weiter ging das Leder an den Außenflügel zu Bittner. Bittner setzte sich durch und flankte bogenartig zum frei stehenden M. Stock, der den Ball volley ins Netzt beförderte. Nun schien des Spiel gelaufen zu sein. Aber die Gastgeber bäumten sich nochmals mit aller Kraft auf und tauchten immer wieder vor dem Tor von Karn gefährlich auf. Fünf Min. vor dem Abpfiff musste sich Werling aufopfernd in einen Schuss werfen um den Ausgleich zu verhindern. Dem SVR boten sich in dieser Phase nochmals einige Konterchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. 

Fazit:
Die Lilanen haben hervorragend gespielt, sie konnten aber, wie in der Vergangenheit so oft, das Verhältnis Spielüberlegenheit und Treffer, nicht in Einklang bringen. So mussten die Fans bis zum Abpfiff um den Dreier bangen.
Das war sehr spannend und auch sehr strapaziös für das Nervenkostüm der großen Anhängerschar.

Es spielten von Beginn an:
Karn, Werling, Socher, Gehrlein, Dränkow, P. Brechtel, Geiger, Istanbullu, P. Stock, M. Stock, Bittner

Eingewechselt wurden:
Krucker für Istanbullu in der 60.Min.
Mustafa für P. Stock in der 70. min.
Boudgoust für M. Stock in der 82. Min.

Weitere Spieler auf der Bank:
Weißgerber, Züchel, Sachs

Tore: M. Stock in der 75. Min.

Zuschauer: 200

Schiedsrichter:
Tom Bauer, Gerhard Massar und Julian Gufrucht

Bilder vom Spiel