25.09.16 – SV Hagenbach vs. SVR II

img_9462_1

1b holt drei Punkte in Hagenbach

zu den Bildern gehts hier!

Einen wichtiger dreier hat die Mannschaft beim Tabellennachbarn SV Hagenbach eingefahren und steht nun mit 13 Punkten aus 9 Spielen auf einem guten siebten Tabellenplatz. Die erste Halbzeit begann aus unserer Sicht sehr druckvoll und zielstrebig. Resultierend daraus verzeichneten wir nach gespielten fünf Minuten bereits drei Eckstöße für uns, aus denen wir jedoch leider bereits zu diesem frühen Zeitpunkt kein Kapital schlagen konnten. Kurz darauf verlor die Mannschaft jedoch unerklärlicherweise fast völlig den Faden und passte sich dem kompliziert agierenden Gegner weitestgehend an. Fussballerische Armut, viele Zweikämpfe und hohe Bälle auf die Stürmer beider Seiten prägten die erste Halbzeit dieser trotz allem intensiven Partie. Hier hat es die Mannschaft Sandro Faulhaber zu verdanken der dem gegnerischen Daniel Reis in mehreren Situationen den Schneid abkaufte. Nach einem einfachen Doppelpass zwischen Daniel Henninger und Dennis Faust in Höhe der Mittellinie setzte sich letzterer gegen zwei Hagenbacher Abwehrspieler energisch durch und hämmerte das Spielgerät zur 0:1 Führung unters Gebälk (40. Spielminute). Nach einer taktischen Umstellung in der Halbzeit und einer deutlichen Ansprache schaffte es das Team um Kapitän Adrian Faulhaber den Ball endlich besser laufen zu lassen und über mehrere Stationen Fussball zu spielen. Hagenbach hatte nun deutlich mehr Mühe in die Zweikämpfe zu kommen und verlor mit fortlaufender Dauer des Spiels mehr und mehr den Zugriff zum Spiel. Nachdem Angelo Gehrlein in der 50. Spielminute im gegnerischen 16er zu Fall gebracht wurde, verwandelte Daniel Henninger den berechtigten Strafstoß souverän zur zwei Tore Führung. In der Folge spielte fast nur noch die Mannschaft in Lila wobei die Gastgeber stets Torgefahr in Person von Daniel Reis ausstrahlten. Hier hatte sein Gegenspieler Benjamin Kupper zwar alle Mühe, jedoch behielt er an diesem Tag in sehr vielen Duellen die Oberhand und kontrollierte so seine rechte Abwehrseite. Im restlichen Verlauf des Spiels schaffte es die Mannschaft nicht, eine der sich vielen bietenden Möglichkeiten (u.a. Benjamin Diener aus ca. 45m ganz knapp über das leere Tor) in weitere Tore umzumünzen, strahlte jedoch Defensiv eine unglaubliche Ruhe aus, sodass man letzten Endes den verdienten Sieg souverän über die Zeit brachte.

Fazit:
In einer mäßigen Partie konnte man sich aus dem kleinen Ergebnistief der letzten Wochen befreien und unterm Strich drei verdiente Zähler mit nach Rülzheim bringen. Die Landesligareserve zeigte sich besonders in Halbzeit zwei spielbestimmend und sehr laufstark. Es liegt nun an der Truppe selbst sich an diesem Ergebnis aufzurichten und mit positivem Gefühl in die nächste Partie Zuhause gegen den FV Neuburg zu gehen. Der FVN bewies sich in den letzten Spielzeiten stets als sehr unangenehmer Gegner der uns auch am kommenden Spieltag wieder alles abverlangen wird. Anpfiff hier ist erst am Dienstag, 04.10.16 um 19.30 Uhr im Peter Becht Stadion


Simon Hartenstein